Erste Mahlzeiten

Hallo liebe Eltern

Jetze beginnt die Zeit wo Ihr Baby die ersten Erfahrungen mit Essen macht. Machen Sie sich auch gedanken was Ihr Baby jetzt als erstes Essen darf?

Die frage was darf mein Baby als erste Essen habe ich mir auch gestellt. Mein Baby soll alles frisch gekocht bekommen. Aber ich wusste nicht mit was ich anfangen sollte, also fragte ich viele Leute die mir alle etwas unterschiedliches sagten. Aber nur meine Hebamme war die einzige die mir sagte, ich müsse es selber heraus finden.

Da Ich gelernte Köchin bin, viel mir das auf der einen Seite ja nicht schwer, aber auf der anderen Seite musste ich ja bedenken das es ein Baby ist. Das darf noch nicht alles an Lebensmittel.

Man sollte mit etwas neutralen (Reisschleim) oder mit leichtem Gemüse (Karotten, Kürbis, Pastinake) anfangen. Es kann aber auch beides gemischt werden. Und das dann 4 Wochen lang dem Kind als Mahlzeit geben.

Also begonn ich mit etwas neutralen, Reisschleim, den habe ich eine Woche lang meiner Tochter so gegben und danach habe ich ihn 3 Wochen lang mit Karottenbrei gemischt.

Die ersten vier Wochen lernen unsere kleinen Lieblinge mit der Breikost umzugehen. Nach den vier Wochen kann man dann jede Woche ein neues Gemüse nehmen, aber man sollte Kohl- und Hülsengemüse erst am ende geben, sowie auch Fleisch und Fisch erst wenn die kleinen 10-12 Monate alt sind.

Meiner Tochter schmeckt es.

Nun möchte ich allen Eltern auf der Welt ein paar meiner Rezepte für Ihre kleinen Lieblinge geben.

Und hoffe das es Ihnen genauso schmeckt wie meiner kleinen Tochter.

Rezepte für die Kleinen !!!

Reisschleim:

1/2 Kaffee Tasse Basmarti Reis

10 volle Kaffee Tassen Wasser

(Bei Baby Reisschleim sagt man immer die 10 fache menge an Wasser)

 

Karottenbrei:

250g geschälte Karotten

150ml Wasser

1 1/2 EßL Rapsöl (am besten kalt gepresstes)

Karotten klein schneiden und Wasser hinzufügen, das ganze 20 Minuten kochen. Anschließend pürieren und das Rapsöl hinzufügen. Fertig !!

Diese Zubereitung geht für die anderen Gemüsesorten genauso, nur die Kochzeit ist unterschiedlicher (mal mehr, mal weniger).

 

Kartoffelbrei:

2 große Kartoffeln

1 EßL Rapsöl (am besten kalt gepresstes)

Kartoffeln sehr weich kochen, anschließend abschütten, aber wasser auffangen. Mit dem Handmixer und etwas aufgefangenem Wasser, die Kartoffen zu einem Brei rühren und zum Schluss das Rapsöl unterrühren. Fertig !!



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!